Sasha Marianna Salzmann

29.11.17 Mittwoch, 19.30 h

Literaturpreis 2017 der Jürgen Ponto-Stiftung an Sasha Marianna Salzmann

Longlist des Deutschen Buchpreises 2017
Laudatio: Christof Hamann (Jürgen Ponto-Stiftung)

Einer der renommiertesten Förderpreise für deutschsprachige Debütautoren

Die Jürgen Ponto-Stiftung zur Förderung junger Künstler vergibt seit 1978 jährlich einen Förderpreis an junge deutschsprachige Autoren, die an ihrem ersten Buchmanuskript arbeiten und eine besondere literarische Begabung erkennen lassen. Er ist mit 15.000 Euro dotiert. Der Preis geht in diesem Jahr an die Theaterautorin, Essayistin und Dramaturgin Sasha Marianna Salzmann. Sie können dabei sein, wenn die Autorin im Anschluss an die Preisverleihung aus ihrem ausgezeichneten Debütroman „Außer sich“ (Suhrkamp) lesen wird. Die Laudatio hält der Fachkurator für Literatur der Ponto-Stiftung Christof Hamann: „Salzmann erzählt buchstäblich ‚Außer sich‘, stets auf der Grenze ihres Körpers, ihrer Sprache, ihrer Gefühle und Wahrnehmungen. Ihr Debütroman ist eine so gewagte wie gelungene Gratwanderung zwischen kulturellen und geschlechtlichen Identitäten. Gleichzeitig folgt ihr Roman den assoziativen Gesetzen der Erinnerung. Auf diese Weise entsteht ein facettenreiches Generationspanorama von der Sowjetunion im 20. Jahrhundert bis ins Europa der Gegenwart“. Zusammen mit dem Schriftsteller Gunther Geltinger und dem Autor und Literaturkritiker Christoph Schröder zeichnet Hamann in diesem Jahr für die Auswahl der Literaturpreisträgerin verantwortlich. Bisherige Preisträger waren unter anderem Zsuzsa Bánk, Kurt Drawert, Zoë Jenny, Reinhard Kaiser-Mühlecker, Andreas Maier, Einar Schleef und Arnold Stadler.

Eine Veranstaltung der Jürgen Ponto-Stiftung

Eintritt frei

November, Literatur, 2017
In Kalender eintragen