Uljana Wolf

Susanne Lange

Klaus Reichert

Hans Jürgen Balmes

06.06.14 Freitag, 18.00 h

Einmal Babel und zurück

Uljana Wolf, Susanne Lange und Klaus Reichert über den Zauber und die Fallstricke des Übersetzens

Lesung & Gespräch

Unter welchen Bedingungen lässt sich das Fremde ins Eigene holen? Was bleibt auf der Strecke, was entsteht ganz neu? Und ist nicht jedes Dichten eigentlich ein Übersetzen? Solche Fragen werden Ende des 18. Jahrhunderts virulent, es entsteht eine erste, systematische Theorie des Übersetzens. Drei, die sich dieser „unendlichen Aufgabe“ (F. Schlegel) verschrieben haben, nehmen den Faden der Romantik auf, begeben sich ins Labyrinth der Sprachen. Die Dichterin Uljana Wolf lauscht auf die „falschen freunde“. Und entwickelt aus diesen Worten, die sich in zwei Sprachen ähneln, doch Verschiedenes bedeuten, ein poetisches Programm. Die Übersetzungen des Literaturwissenschaftlers
und Lyrikers Klaus Reichert reichen von Joyce über Shakespeare bis zum Hohelied Salomos. Wie kaum ein anderer hat er die geistesgeschichtliche Dimension seines Handwerks erschlossen. Susanne Lange ist eine der bekanntesten Übersetzerinnen aus dem Spanischen. Ihre viel gelobte Übertragung des „Don Quijote“ macht eine Bibel der Romantiker neu erlebbar. Einmal Babel und zurück – mit den bestmöglichen Reisebegleitern.
Moderation: Hans Jürgen Balmes

Eintritt 12 / 8 Euro

Juni, 2014, Romantik-2014, Literatur
In Kalender eintragen