05.09.16 Montag, 19.30 h

Wilhelm Genazino: Außer uns spricht niemand über uns

Moderation: Hanne Kulessa

Das Leben ist eines der schwersten und auszuhalten mit diesem Autor

Wilhelm Genazino hat eine Monika. Und er hat auch eine Gabriele. Wenn er bei der einen nicht mehr weiter weiß, geht er einfach in das nächste Zimmer, da steht die andere. Die großen Schreibmaschinenhersteller von damals, Olympia und Adler, haben ihre Modelle mit Frauennamen ausgestattet: Es ist der adrette Vorzimmergeist, der hier aufgerufen wird, und es ist ein Hauch von Poesie. Diese Verbindung, so rief einst der Literaturkritiker Böttiger aus, bildet das literarische Urmotiv von Wilhelm Genazino. Und so heißen die Damen der Wahl und die der Qual in dessen Romanen: Gudrun, Dagmar, Margot. Und nun ist es Carola, die ihren Partner zuweilen nicht mehr erträgt, wie er sich in Mittelmäßigkeiten eingerichtet hat. Es geht daher um Rettung in diesem Roman aus dem C. Hanser Verlag und darum, was ist, wenn man gar nicht gerettet werden will. Das Gespräch mit dem in Frankfurt lebenden Autor führt die Autorin und Moderatorin Hanne Kulessa.

Eintritt 9 / 6 Euro 

 / Karten kaufen
September, Literatur, 2016
In Kalender eintragen