21.11.16 Montag, 19.30 h

ENTFÄLLT! Irmgard Keun: Das Werk

Mit Heinrich Detering, Fritzi Haberlandt und Ursula Krechel

Das kommentierte Gesamtwerk einer einzigartigen Erzählerin 

Irmgard Keun ist vor allem für ihren Roman „Das kunstseidene Mädchen“ aus dem Jahr 1932 bekannt, dabei hat sie noch eine Vielzahl weiterer Prosatexte geschrieben – voll literarischer Kraft und satirischer Schärfe. Erstmals ist in dieser gemeinsamen Edition der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und der Wüstenrot Stiftung nun das Gesamtwerk Irmgard Keuns versammelt und in seiner Vielfalt und zugleich Kontinuität neu zu entdecken. Heinrich Detering stellt dieses Werk im Gespräch mit Ursula Krechel vor. Beide sind an der Ausgabe beteiligt: sie mit einem einleitenden Essay, er als Herausgeber. Die aus dem Film „Nichts als Gespenster“ und diversen Tatorten bekannte Schauspielerin Fritzi Haberlandt liest Textauszüge. „Irmgard Keun. Das Werk“ erscheint in der Reihe „Bibliothek Wüstenrot Stiftung. Autorinnen des 20. Jahrhunderts“ im Wallstein Verlag. Eine Veranstaltung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und der Wüstenrot Stiftung. 

Die Veranstaltung fällt leider aus. Bereits gekaufte Karten können an den VVK-Stellen zurückgegeben werden.

November, Literatur, 2016
In Kalender eintragen